Wertschätzung – so einfach kann Heilung sein

Wertschätzung ist für mich das „Wort 2010“ und birgt die Lösung vieler Dinge in sich.

Warum fällt es uns so schwer, den Mitmenschen Worte oder Gesten der Wertschätzung zukommen zu lassen. Warum müssen wir erst über unseren Schatten springen, um zu sagen: Das hast du echt super gemacht!   Das war absolut richtig von dir!

Vielleicht ist es  Unachtsamkeit oder mangelndes Feingefühl gegenüber unseren Mitmenschen. Es lässt uns nicht mehr fühlen, was unser „Gegenüber“  so dringend braucht. Schließlich protzt er ja gerade zu vor Selbstbewußtsein und auf ein bißchen Wertschätzung wird sicherlich kein Wert gelegt, das wäre ja albern.
Oder ist es zu intim? Es setzt Vertrautheit und Nähe vorraus, jemanden von Herzen Anerkennung zukommen zu lassen. Vielleicht liegt die Begründung auch im immer massiver werdenden Egoismus; was uns nicht zu Teil wird, dass gönnen wir auch keinem anderen. Dabei wohnt die Sehnsucht nach Anerkennung in jedem von uns.

Gegenseitige Wertschätzung ist Vorraussetzung für tiefe intime Beziehungen und für die Entwicklung eines gesunden Selbstbewußtsein, ohne das sich besonders in der heutigen, „einsamen“ Zeit nur schwer leben lässt.

  • Beziehungen scheitern oft an der mangelnden Achtung und Wertschätzung des Partners.
  • Ohne Lob von Seiten der Eltern können Kinder sich nicht selbstbewusst entwickeln und finden sich vielleicht später in schweren Identitätskrisen wieder.
  • Das Arbeitsklima wäre um einiges harmonischer, wenn die Kollegen sich gegenseitig einmal Anerkennung aussprechen würden.
  • Schüler wären zu erstaunlichen Leistungen fähig, denn die Anerkennung der Lehrer würde ungeahnte Türen öffnen.
  • Traurigkeit und Verzweiflung sind oft in immer wieder durchlebter Geringschätzung begründet und könnten sich durch ehrliche Worte der Anerkennung schnell auflösen.

Sicherlich lässt sich die Liste noch bis ins Unendliche fortführen, aber Fakt ist: die gegenseitige Wertschätzung ist zum einen die Basis für ein gesundes Selbstwertgefühl, zum anderen bildet es einen ganz wichtigen Baustein für ein harmonisches Miteinander. Das allerwichtigste jedoch ist: Worte ehrlich gemeinter Wertschätzung können heilsamer sein, als jede Medizin. Solch ein heilsamer Kontakt lässt Vertrauen wachsen und Brücken entstehen. Die Glückshormone explodieren und lassen uns auf Wolke Sieben schweben. Heilung breitet sich aus und bringt Lösungen (strukturell, emotional und kognitiv) mit sich. Eine Leichtigkeit ist spürbar, die uns zu nie gekannten Fähigkeiten beflügelt und Selbstheilungskräfte entstehen lässt.

Warum versuchen wir es nicht einmal mit einem ehrlich gemeinten Miteinander. Durch die ausgesprochene Wertschätzung gegenüber Menschen die uns nahe stehen entsteht eine völlig neue Qualität der Beziehung und bereichert unser aller Leben.

Der Mensch ist für den Menschen die beste Therapie!

Es braucht nicht viel, nur ein paar Worte der Anerkennung!

Advertisements

5 Antworten zu “Wertschätzung – so einfach kann Heilung sein

  1. Du sprichst mir mal wieder aus der Seele!!! Wertschätzung ist auch für mich super wichtig. Fehlt sie, kann mich das richtig sauer werden lassen. Egal was ich mache, am Ende fehlt doch oft einfach ein anerkennendes Wort. Dann denke ich oft: „Warum mache ich das eigentlich?“ Oder „Für wen?“ Einfach mal gesagt zu bekommen: „Das war eine gute Idee!“ oder „Das hast du gut hingekriegt.“

    Ich bin lange erwachsen, habe einen Mann und zwei Kinder, aber Wertschätzung von meinen Eltern würde ich mir heute noch wünschen. Ich habe meine Erwartungen runtergeschraubt, merke aber ab und zu doch, dass ich enttäuscht bin. Gut, wenn man Wertschätzung dann von Anderen erfährt.

    Ich weiß nicht, ob Männer allgemein so sind, aber die Männer in meinem Umfeld haben da eine ganz einfache Taktik entwickelt. Sie sagen: „Schatz ich habe eine halbe Stunde gebraucht um die Treppe zu saugen“ oder „Ich hab die ganze Hecke geschnitten!“ oder, oder oder … Und dann kommt von den Frauen prompt der Satz „Schatz, das hast du toll gemacht. Sieht wieder gut aus.“ Aber reicht ihnen das?

    Ehrlich gemeintes Lob ist mir viel mehr wert. Sind wir manchmal so oberflächlich, oder denken wir einfach nicht daran? Ist das Alltag? Dann müssen wir uns daran erinnern, nicht alltäglich zu sein.

    Wertschätzung ist für mich nicht das Wort des Jahres – sondern des LEBENS!!!!

    • Andrea Danowsky

      Wertschätzung als Wort des Lebens. Das hast du wirklich treffend gesagt. Das ganze Leben lang bleibt es wichtig, seinem Mitmenschen ein paar Worte der Anerkannung zukommen zu lassen. Das Thema ist nie zu Ende- und täglich grüßt das Murmeltier.
      Einseitig ausgeführt ist das ganz schön anstrengend. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, immer wieder den Anfang zu machen und ganz viele liebe, aufmuntende Wertschätzungsworte.

  2. Wertschätzung bewirkt tatsächlich Heilung und auch Wachstum. Das erlebe ich in meiner Arbeit (und in meinem Leben) jeden Tag. Aber nur dann, wenn sie von Herzen kommt, und aus einem Raum ohne Neid und Konkurrenz. Wenn wir andere Menschen durch transformatorische Prozesse begleiten (oder beruflich sogar führen), dann ist vorbehaltlose Wertschätzung das A und O. Ganz gleich ob es sich dabei um unsere Kinder handelt, um Patienten, Mitarbeiter oder Freunde.

    Inzwischen wird Wertschätzung in der Wirtschaft jedoch auch gezielt als Mittel der Mitarbeiterführung eingesetzt. Dann wird sie als Methode und Werkzeug verwendet, um Kritik zu platzieren und die Leistungsanforderungen des Unternehmens beim Arbeitnehmer besser durchsetzen zu können.

    Nun sind wir Menschen ganz und gar nicht dumm – vor allem nicht, wenn es darum geht, die wahren Gefühle der Anderen zu deuten. Wir spüren sehr genau, ob jemand unsere Einzigartigkeit erkennt, unsere Potentiale fördert und sich an unseren Entwicklungsschritten freut – oder ob Wertschätzung nur ein ‚Trick‘ ist und den eigenen Interessen dient. Diese Art der Pseudo-Wertschätzung bewirkt dann genau das Gegenteil – sie fördert das Misstrauen, sie verstärkt die zwischenmenschliche Isolation und führt zur inneren Verweigerung.

  3. Wertschätzung zu erhalten, ist eine Möglichkeit zu wachsen und zu gedeihen, sie zu verschenken, die andere. Menschen zu beschwärmen löst doch erst einmal in mir ein Glücksgefühl aus, wenn der andere es dann noch annimmt, läuft der Kreis rund und wir bekräftigen uns gegenseitig.
    Für mich ist Wertschätzung das Wort meines Lebens.

  4. Das feedback zur geschnittenen Hecke bedeutet meiner Meinung nach nur, es wurde gehört, bestätigt und kann in die Liste aufgenommen werden, wo Soll und Haben abgerechnet wird. Das Männer tatsächlich in der Lage sind, eine echte Wertschätzung von einem Lippenbekenntnis zu unterscheiden, wird schon von Christiane bestätigt:)
    Ich glaube aber, es gilt zu unterscheiden zwischen Anerkennung und Lob, die sich auf Leistung bezieht, und Wertschätzung und Zuwendung, die sich davon unabhängig dem Mensch zuwendet.
    Bei Wertschätzung denke ich, gibt es Beziehungen, die man sich nicht aussuchen kann, das betrifft auf jeden Fall die Eltern, und ggf. auch noch Schule. In vielen anderen Bereichen, sind es keine gottgegebenen und unveränderbaren Konstellationen. Der andere kann nur die Wertschätzung bezeugen, die er geben kann, alles darüber hinaus wäre geheuchelt, und das ist ja auch nicht der Sinn.
    Anerkennung und Lob kann, so glaube ich, verbal gut ausgedrückt werden, Wertschätzung spricht aus den Augen. Ich bin aber auch wie ihr der Meinung, egal wie man es jetzt nennt, das es lebenswichtig ist, wie Brot und Wasser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s