Schlagwort-Archive: ganzheitlich

Der Rücken als Spiegel der Seele

Vor einigen Wochen habe ich einen Rückenschulkurs absolviert, um die Lizens zum Rückenschullehrer zu bekommen. Es hat zwei Jahre gedauert, bis ich mich zu diesem Kurs durchgerungen hatte. Schließlich schickt man einen berufserfahrenen Bäcker auch nicht für viel Geld zur Fortbildung, damit er lernt einen Apfelkuchen zu backen.

Um so überraschter war ich, dass ich hier meine ganzheitliche Denkweise ansatzweise wiederfand. Der Unterschied zur Rückenschule von vor 15 Jahren ist der bio-psycho-soziale Ansatz. Der Teilnehmer wird hier nicht nur bio-medizinisch betrachtet (nur der Befund zählt), sondern in seinem ganzen Umfeld  gesehen. Einflüsse bzw. Stressoren aus seinem Berufs- und Familienleben sind genauso zu betrachten wie seine Psyche und sein soziales Umfeld. Meine langjährige Berufserfahrung hat mich genau auf diesen Weg gebracht. Möchte ich einem Menschen helfen, muß ich ganau diese Denkweise haben, um zu verstehen und etwas bewirken zu können. Ihm in einem bewertungsfreien Raum zu begegnen kann das Gefühl von Respekt und angenommen sein vermitteln. Dies sind für mich Grundvorraussetzungen für heilende Momente, die dann weite Kreise ziehen können.

Jeder zweite Bundesbürger hat einmal in seinem Leben Rückenschmerzen. 80% sind unspezifisch, d.h. ohne erkennbare Ursache. Der Rücken ist das Spiegelbild unserer Seele und erzählt uns unsere eigene Geschichte. Diese lesen zu können, ist oft eine Lebensaufgabe. Es erfordert Mut, Geduld und viel Energie, sich mit Dingen auseinanderzusetzen, die man bisher so wunderbar verdrängt hat. Oft sind viele schmerzliche Moment erforderlich. um eine Lösung herbei zu führen, die dann aber auch Heilung für den Körper verspricht. Also: Macht euch auf den Weg.

Unter dem Aspekt der Salutogenese gibt es kein krank oder gesund. In Zeiten in denen es uns nicht so gut geht, gibt es auch gesunde Anteile in unserem Körper. Diese gilt es wahrzunehmen, sich bewußt zu machen und dann Energie aufzubringen, um sie zu stärken. Dies ist leichter gesagt als getan. Runter vom Sofa, rein in die Aktivität wäre hier das Motto.

Heilung ist ein langer Weg und kann nicht durch einen Therapeuten allein geschehen. Er kann nur Wegweiser sein. Ein guter Therapeut zeigt euch Schnittstellen von Psyche und  Körper. Aber den Weg muß jeder selber gehen.