Schlagwort-Archive: Kinesiologie bei Kindern

Übungen bei einer Rechts-Links-Blockade

Ich bin schön öfter aufgefordert worden, Übungen für das Überkreuzen der Mittellinie in meinem Blog darzustellen. Diese Übungen sind besonders für Kinder wichtig, die unter einer Rechts-Links-Blockade leider, d.h. beide Gehirnhälften können nicht optimal zusammenarbeiten. In Anlehnung an die Kinesiologie lassen sich folgende Kennzeichen erkennen:

  • Unsicherheiten im Unterscheiden von rechts und links
  • ungeschickt wirkende Bewegung
  • schlechtes Schriftbild
  • Schwierigkeiten beim Lesen und Rechnen
  • falsches Abschreiben von der Tafel

Dies sind nur Hinweise. Um ganz sicher zu sein müßten dann noch weitere Tests von einer Kinesiologin durchgeführt werden.

1. Übung

Das Kind liegt auf dem Bauch wie auf dem folgenden Foto. Es hat somit eine lange rechte Seite und eine kurze linke Seite. Es soll nun die lange Seite zur kurzen Seite machen und umgekehrt. Das ganze soll langsam, leise und in einer Bewegungssequenz durchgeführt werden. Zählt die Bewegungseinheiten, die das Kind braucht (max.5, mind.1). Nun bekommt es den Auftrag, immer weniger Einheiten zu brauchen. Klappt es dreimal hintereinander fehlerfrei, wird nun das gleiche mit geschlossenen Augen durchgeführt. Ziel ist es, in einer Minute 16-20 mal fehlerfrei einen Wechsel hinzubekommen.

2. Übung

Aufrechter Stand: rechte Hand geht zum linken Knie und umgekeht. Immer wieder wechseln, dabei ist der Blick nach vorne oben  gerichtet.

Variante 1: während der Wechsel kreisen die Augen. Erst zur einen Seite, dann zur anderen Seite.

Variante 2:  während der Wechsel schauen die Augen immer an dem Knie vorbei, das hochgezogen wird.

Variante 3: nur für Geübte: aufrechter Stand mit überkreuzten Bein. Übungen wie oben ausführen.

Bei den Übungen wünsche ich euch viel Spaß. Sie sollten in einem stressfreien Umfeld stattfinden, ganz ohne Druck. Würde mich wirklich über ein Feedback von euch freuen. Wer noch mehr über das Thema erfahren möchte, dem kann ich noch das Buch Kinesiologie bei Kindern von L. Koneberg und G. Förder empfehlen. Hier kann man viel Wissenswertes über die Arbeit der rechten und linken Gehirnhälfte erfahren, was ein völlig neues Verständnis über Lernblockaden enstehen lässt.

Diese Lernblockaden lassen sich nicht durch stures pauken des Lernstoffes auflösen, sondern sind meiner Meinung nach einzig über spielerische Körperarbeit zu beheben. Alles andere würde die Kinder nur noch mehr unter Stress setzen.